Speisereste

Essensreste und Speiseöle

Oftmals werden Speisereste fälschlicherweise über die Toilette oder den Abfluss entsorgt. Auch Speiseöle oder Fette landen durch das Spülen von Töpfen und Pfannen im Abwasser. Nicht selten werden auch größere Mengen Frittierfett oder Fondueöl einfach in die Toilette gekippt.

Fette kühlen auf dem Weg durch die Rohrleitungen ab, werden fest und setzen sich an den Wandungen der Rohre ab. Und wo sich einmal Fett oder Öl abgelagert hat, kommt schnell neues hinzu. Fett wirkt wie Klebstoff und so bauen sich systematisch dicke Fettschichten in den Kanalrohren auf, die sich oft selbst mit modernsten Rohrreinigungsverfahren nur schwer entfernen lassen.

Folgen

Speisereste im Kanal locken Ratten an, davon gibt es in Dresden inzwischen 2 Millionen.
Ratten verursachen bei der Stadtentwässerung Dresden jährlich einen Aufwand in Höhe von 60.000 Euro.
Fette führen zu Ablagerungen und damit zur Verengung der Kanäle.
Fette und Öle im Abwasser können zu Geruchsbelästigungen führen.

Die Folge von Fettablagerungen sind Verstopfungen und auch sehr unangenehme Gerüche. Denn bereits wenn das Wasser nicht mehr richtig abfließt oder sich gar zurückstaut, entstehen durch chemische Reaktionen mit den Ablagerungen übelriechende Verbindungen, die sich schnell verbreiten.

Landen Speisereste im Kanal, so freut das die Ratten, nicht aber die Stadtentwässerer, denn sie müssen sich um die Bekämpfung der Nager kümmern.

In die richtige Tonne

  • Speisereste (keine Knochen und Fleisch) und Abfall aus der Speisenzubereitung gehören in den Biomüll.
  • Fleisch und Knochen über die Restmülltonne entsorgen.
  • Fettige Töpfe und Pfannen mit Küchenkrepp auswischen und dieses über den Biomüll entsorgen.
  • Kleine Mengen Speise- und Frittieröl in ein verschließbares Gefäß füllen und über den Restmüll entsorgen.
  • Größere Mengen Speiseöl und –fett sowie Frittieröl bei Wertstoffhöfen oder Schadstoffmobilen abgeben.

Reimscheisser

Was nicht ins stille Örtchen gehört

Müll gehört nicht ins Klo. Das ist eigentlich jedem klar. Doch was genau ist denn Müll? Hier eine kleine Aufzählung dazu, wobei vor allem Feuchttücher zu den größten Problem-Verursachern gehören.